Reneh Haddad von Landes-CDU gefördert: Dritter Mayener in Folge im landesweiten Nachwuchsförderungsprogramm

Reneh Haddad von Landes-CDU gefördert: Dritter Mayener in Folge im landesweiten Nachwuchsförderungsprogramm

Nach Bewäl­ti­gung eines stren­gen Aus­wahl­ver­fah­rens wur­de jetzt der 27-Jäh­ri­ge Hau­se­ner Reneh Had­dad in das Nach­wuchs­för­de­rungs­pro­gramm der CDU Rhein­land-Pfalz auf­ge­nom­men. Dabei setz­te sich das Mit­glied der JU und CDU May­en als einer von 20 männ­li­chen Kan­di­da­ten aus über 90 Bewer­bern durch. Er ist damit schon der Drit­te Maye­ner in dem seit 2008 exis­tie­ren­den Pro­gramm. Nach Mar­tin Reis und Den­nis Fal­ter­baum hat die Jun­ge Uni­on May­en damit in den letz­ten drei Aus­ga­ben seit 2013 immer einen Teil­neh­mer des Pro­gramms in ihren Rei­hen. Grund genug für den JU-Vor­sit­zen­den Max Göke stolz zu sein: „Es ist schon etwas ganz Beson­de­res und zeigt wie stark die Per­so­nal­de­cke der Jun­gen Uni­on May­en ist. Wenn man bedenkt, das gan­ze Land­krei­se kei­ne Kan­di­da­ten dabei haben und es auch im eige­nen Kreis May­en-Koblenz vie­le gute JU-Ver­bän­de gibt, dann wird deut­lich, dass wir hier gute Arbeit leis­ten.“

In den kom­men­den zwölf Mona­ten wird sich Reneh Had­dad nun zusam­men mit wei­te­ren Nach­wuchs­po­li­ti­kern in ver­schie­de­nen Semi­na­ren wei­ter­bil­den und vie­le Aspek­te von Poli­tik beleuch­ten. Dabei ist für ihn selbst klar, dass er sich auch dar­über hin­aus enga­gie­ren will: „Ich bin Par­tei­mit­glied gewor­den um etwas zu bewe­gen. Ich freue mich, dass ich so gut in der CDU auf­ge­nom­men wur­de und glau­be dar­an, dass wir gemein­sam viel errei­chen kön­nen. Ehren­amt war mir schon immer wich­tig und nun möch­te ich eben auch über Poli­tik etwas für die Men­schen in unse­rer Regi­on ver­än­dern.“

2017-11-16T20:45:54+00:0016. November 2017|