23. Janu­ar 2022

Wechsel in der CDU-Stadtratsfraktion

Zum Ende des ver­gan­ge­nen Jah­res hat das CDU-Stadt­­­rats­­mi­t­­glied Tobi­as Keß­ner aus beruf­li­chen Grün­den sein Man­dat nie­der­ge­legt. Nun rückt bei den Christ­de­mo­kra­ten Rita Giel in die Rei­hen der Stadt­rats­frak­ti­on – Sie hat­te bei der Kom­mu­nal­wahl 2019 ein star­kes Ergeb­nis ein­ge­fah­ren und ist die nächs­te Nachrückerin.

Zunächst möch­te ich zum Aus­druck brin­gen, dass mir die­se Ent­schei­dung nicht leicht­ge­fal­len ist. Die Arbeit im Rat der Stadt May­en und das Ein­set­zen für die Inter­es­sen und Belan­ge der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger hat mir per­sön­lich immer sehr viel Bedeu­tet und Freu­de berei­tet.“, teil­te Tobi­as Keß­ner mit.  Er füg­te hin­zu: „Es ist mein Selbst­ver­ständ­nis regel­mä­ßig auf höchs­tem Infor­ma­ti­ons­stand mit stets fun­dier­ten Kennt­nis­sen an den Gre­mi­en­sit­zun­gen teil­zu­neh­men. Die­ses Selbst­ver­ständ­nis habe ich jeher erfüllt und gelebt. Jedoch ist abseh­bar, dass ich auf­grund beruf­li­cher Ver­än­de­run­gen, mei­ner Grund­ein­stel­lung in Bezug auf die poli­ti­sche Arbeit in den Gre­mi­en nicht mehr nach­kom­men kann.“

Der Vor­sitz im Rech­nungs­prü­fungs­aus­schuss, den Tobi­as Keß­ner eben­falls mit sehr viel Enga­ge­ment belegt hat, muss eben­falls neu besetzt werden.

Die bald-neue Stadt­rä­tin Rita Giel: „Vie­len Dank an Tobi­as für sei­ne Arbeit in den letz­ten Jah­ren – mich freut es sehr, in Zukunft ein Teil der christ­de­mo­kra­ti­schen Frak­ti­on in May­en zu sein.“

Der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Chris­toph Rosen­baum wird sein neu­es Frak­ti­ons­mit­glied offi­zi­ell ab dem 16. Febru­ar 2022 begrü­ßen dür­fen – bei die­ser Stadt­rats­sit­zung wird Rita Giel ver­pflich­tet werden.