10. Febru­ar 2017

Beeindruckendes Beispiel für Themenkombination kennengelernt: CDU Mayen zu Besuch in der Kindertagesstätte Bienenhaus in Ochtendung

Schon jetzt ist May­en weit über sei­ne Gren­zen hin­aus als bie­nen­freund­li­che Stadt bekannt. Doch das bedeu­tet nicht, dass man am Ziel des Weges ange­kom­men ist, auf den man sich gemacht hat. Viel­mehr lebt ein sol­ches Pro­jekt von kon­ti­nu­ier­li­cher Wei­ter­ent­wick­lung und davon, das The­ma immer mehr in das städ­ti­sche Leben hin­ein­zu­tra­gen. Mit­glie­der der Maye­ner CDU-Frak­­ti­on in den Jugend­aus­schüs­sen sowie im Arbeits­kreis “bie­nen­freund­li­ches May­en” stat­te­ten daher jüngst der Och­ten­dun­ger Kin­der­ta­ges­stät­te Bie­nen­haus einen Besuch ab, wo sie von Lei­te­rin Jen­ny Och­ten­dung begrüßt wur­den. Och­ten­dung stell­te der Grup­pe zunächst das Kon­zept der Ein­rich­tung vor, in der das päd­ago­gi­sche Kon­zept des offe­nen Ansat­zes ver­folgt wird. Statt in fes­ten Stamm­grup­pen kön­nen sich die Kin­der hier frei bewe­gen und die soge­nann­ten Funk­ti­ons­räu­me (wie etwa den Werk‑, den Bas­­tel- oder den Snoozle­raum) nach ihren Inter­es­sen wäh­len. Sowohl im Gespräch mit der Lei­te­rin als auch im anschlie­ßen­den Rund­gang durch das Bie­nen­haus, dem der Grund­riss in Form meh­re­rer Waben sei­nen Namen gege­ben hat, wur­de mehr als deut­lich, dass hier Erzie­he­rin­nen mit viel Herz­blut bei der Arbeit sind. Nicht nur Name und Gebäu­de­form neh­men Bezug auf das The­ma Bie­ne, immer wie­der begeg­nen einem die schwarz-gel­­ben Tier­chen in der Kin­der­ta­ges­stät­te. Zu guter Letzt stell­ten alle Betei­lig­ten der Ein­rich­tung ein her­vor­ra­gen­des Zeug­nis aus. Bür­ger­meis­ter Schu­ma­cher zog sodann auch ein posi­ti­ves Fazit: “Das Bie­nen­haus ist ein wun­der­ba­res Bei­spiel dafür, wie man The­men­fel­der mit­ein­an­der ver­knüp­fen kann. Außer­dem gibt es hier vie­le gute Anre­gun­gen für die Fort­ent­wick­lung unse­rer eige­nen Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen, da haben wir uns heu­te viel mit­ge­nom­men.” Auf­grei­fen wer­den die Maye­ner Christ­de­mo­kra­ten das The­ma zunächst im Rah­men des Rosen­mon­tags­zu­ges, dann näm­lich wer­den sie als Bie­nen durch die Stra­ßen der Stadt ziehen.