5. Mai 2018

Osterhase erhielt Unterstützung von Jung und Alt: Ostereierverteilaktion der JU Mayen war ein voller Erfolg

Wie jedes Jahr ver­teil­te die Jun­gen Uni­on May­en zur Freu­de vie­ler Maye­ner am Oster­sams­tag wie­der Oster­ei­er in der Markt­stra­ße. Neu war aller­dings, dass die Eier zu Tei­len selbst bemalt wur­den. Doch nicht von JUlern, son­dern Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­nern des Alten­heims „Klös­ter­chen“.

So traf man sich, orga­ni­siert von Hei­ke Becker für das Senio­ren­zen­trum und Max Göke als Vor­sit­zen­der der JU May­en, eine Woche vor der Ver­teil­ak­ti­on im Klös­ter­chen und bemal­te gemein­sam die zu ver­tei­len­den Eier. Wie erhofft hat­ten die Senio­ren jede Men­ge Spaß und gemein­sam wur­de viel gelacht. Dank gilt hier beson­ders Frau Becker und ihrem Team, wel­che alles erst ermög­lich­ten. Die mit den Senio­ren gemein­sam ver­brach­te Zeit stand natür­lich im Mit­tel­punkt. Hier ist jeder herz­lich ein­ge­la­den ehren­amt­lich im Senio­ren­zen­trum St. Johan­nes, in May­en auch unter dem Namen „Klös­ter­chen“ bekannt, zu helfen.

Das Ergeb­nis konn­te sich sehen las­sen und die Eier ver­teil­ten sich wie von selbst. Selbst­ver­ständ­lich behiel­ten die Senio­ren beson­ders schö­ne Exem­pla­re für sich und ihre Lie­ben. Am Info­stand selbst stan­den vie­le JUler mit inter­es­sier­ten Maye­nern im Gespräch. Für Infor­ma­tio­nen aus dem Rat stan­den unse­re Stadt­rats­mit­glie­der Den­nis Fal­ter­baum und Max Göke zum Aus­tausch zur Ver­fü­gung. Ins­ge­samt konn­ten über 500 Eier und die hier­mit ver­bun­de­nen Oster­wün­sche ver­teilt wer­den. Zudem hat­te jeder Besu­cher des Stan­des die Mög­lich­keit, Bil­der von der Akti­on im Alten­heim am Stand zu betrachten