18. Dezem­ber 2018

CDU Mayen zu Gast bei Kreissparkasse: Digitalisierung zentraler Bestandteil der Unternehmensentwicklung

Eine klei­ne Abord­nung der CDU May­en besuch­te auf Initia­ti­ve von CDU-Stadt­­­rats­­mi­t­­glied Die­ter Win­kel jetzt die Kreis­spar­kas­se in May­en. Der Vor­stands­vor­sit­zen­de Karl-Josef Esch begrüß­te die Dele­ga­ti­on und gab einen kur­zen Ein­blick in die Ent­wick­lung der letz­ten Jah­re ver­bun­den mit einem Aus­blick auf die Zukunft. Beim anschlie­ßen­den Rund­gang durch das Haus konn­ten sich die Christ­de­mo­kra­ten einen guten Ein­druck von den im Zuge des Neu- und Umbaus gestal­te­ten Räum­lich­kei­ten bil­den. In der inhalt­li­chen Dis­kus­si­on lag dann der Fokus beim Online-Ban­­king und in ver­schie­de­nen Ele­men­ten der digi­ta­len Bank­ge­schäf­te. KSK-Kun­­­de­­be­ra­­ter „Pay­ment“ Mar­co Göbel erläu­te­re die ver­schie­de­nen Vari­an­ten und Mög­lich­kei­ten und mach­te dabei vor allem die Schnell­le­big­keit deut­lich: „Wenn Sie z.B. in drei Jah­ren wie­der kom­men, kann ich nicht ein­fach den Vor­trag noch mal hal­ten, son­dern wür­de wahr­schein­lich wie­der von einer Men­ge neu­er Mög­lich­kei­ten berich­ten. Es gibt eine Fül­le an Vari­an­ten für die Kun­den ihre Bank­ge­schäf­te im digi­ta­len Raum durch­füh­ren zu kön­nen. Zen­tral bleibt für uns aller­dings, dass dies immer optio­nal ist und jeder auch die Mög­lich­keit hat, wei­ter­hin im gewohn­ten Umfeld agie­ren zu kön­nen.“ CDU-Vor­­­si­t­­zen­­der Mar­tin Reis bedank­te sich zum Abschluss: „Wir haben hier einen tol­len Ein­blick erhal­ten und freu­en uns sehr, dass die Kreis­spar­kas­se May­en so gut dasteht. Eine star­ke Spar­kas­se ist ein wich­ti­ger regio­na­ler Anker für unse­re Gewer­be­trei­ben­den genau­so wie für die Bür­ger in unse­rer Regi­on und als kom­mu­na­ler Part­ner. Als beson­de­ren Impuls für uns Kom­mu­nal­po­li­ti­ker neh­men wir das posi­ti­ve Bei­spiel mit, wie man die Digi­ta­li­sie­rung vor­an­trei­ben und zu posi­ti­ven Effek­ten sowohl für den Kun­den, als auch für inter­ne Pro­zes­se füh­ren kann.“