28. Novem­ber 2020

CDU beantragt Senkung der Gebühr für die Oberflächenentwässerung: Gute Betriebsergebnisse bieten Raum für eine Entlastung der Bürger

Die CDU-Frak­­ti­on im Maye­ner Stadt­rat bean­tragt für die kom­men­de Haus­halts­sit­zung die Sen­kung der Gebühr für die Ober­­flä­chen-/Stra­­ßen­en­t­­wäs­­se­­rung um 0,06 Euro pro ver­an­lag­tem Qua­drat­me­ter ab dem Jahr 2021. CDU-Frak­­ti­on­s­­vor­­­si­t­­zen­­der Chris­toph Rosen­baum dazu: „Erfreu­li­cher­wei­se ent­wi­ckeln sich die Betriebs­er­geb­nis­se bzw. die Gewin­ne beim Eigen­be­trieb Abwas­ser­be­sei­ti­gung der Stadt May­en in den ver­gan­ge­nen Jah­ren sehr posi­tiv. Trotz umfas­sen­der Inves­ti­tio­nen in das Kanal­netz und die Ent­sor­gungs­ein­rich­tun­gen konn­ten in den ver­gan­ge­nen 5 Jah­ren die Plan­zah­len stets über­trof­fen wer­den. Beson­ders im Jahr 2019 wur­de der sei­ner­zeit pro­gnos­ti­zier­te Jah­res­ge­winn von ‑90 T€ um 474 T€ übertroffen.“

Dies alles vor dem Hin­ter­grund, dass auf Antrag der CDU-Frak­­ti­on im Jahr 2017 eine Redu­zie­rung bei der Schmutz­was­ser­ge­bühr in einem Volu­men von ca. 200 T€ p.a. statt­ge­fun­den hat. Bereits im ver­gan­ge­nen Jahr hat­te die CDU-Frak­­ti­on ange­kün­digt, die wei­te­re Ent­wick­lung des AWB im Blick zu hal­ten. „Die nun für 2020 vor­ge­stell­ten Quar­tals­zah­len sowie der ein­ge­brach­te Wirt­schafts­plan 2021 haben uns nun­mehr dazu bewo­gen, für das Jahr 2021 eine Sen­kung der Gebühr für die Ober­­flä­chen- und Stra­ßen­ent­wäs­se­rung zu bean­tra­gen. Die vor­ge­stell­ten Zah­len sowie der Gewinn­vor­trag des Betriebs geben dies her. Auch bei der in abseh­ba­rer Zeit geplan­ten Umstel­lung auf wie­der­keh­ren­de Bei­trä­ge muss die Ertrags­si­tua­ti­on des AWB inten­siv betrach­tet wer­den und even­tu­ell vor­han­de­ne Gebüh­ren­po­ten­tia­le im Sin­ne der Anschlussnehmer*innen geho­ben wer­den“ so Rosen­baum weiter.